© Photo by Luca Upper on Unsplash
158
Samstag, 22. Januar 2022 - 0:00
Deutsch-Französische Freundschaft
Deutsch-Französischer Tag
Ein ganz besonderes Datum in der Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen

Der Deutsch-Französische Tag macht auf die einzigartige Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern aufmerksam und lädt BürgerInnen dazu ein, sie zu feiern – oder zu entdecken!

Der Deutsch-Französische Tag geht auf den 22. Januar 1963 zurück. An diesem Tag unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag. 2003 initiierten Bundeskanzler Gerhard Schröder und Staatspräsident Jacques Chirac den Deutsch-Französischen Tag und widmetem ihn Initiativen, die Jugendliche aus beiden Ländern einander näherbringen sollen. Alljährlich feiern beide Länder am 22. Januar die besondere Freundschaft, die Deutschland und Frankreich miteinander verbindet. Am 22. Januar 2019 bekräftigen Angela Merkel und Emmanuel Macron mit dem Vertrag von Aachen die enge Zusammenarbeit beider Länder. 

Seit 45 Jahren unterhalten Deutschland und Frankreich eine einzigartige Beziehung. Die beiden Länder haben es verstanden, ihre Konflikte der Vergangenheit in eine treibende Kraft für den Frieden in Europa zu verwandeln. Der Austausch zwischen ihnen hat einen zuvor nicht dagewesenen Umfang erreicht. Ihre Beziehungen sind durch Vielfalt gekennzeichnet und im Alltagsleben beider Völker verankert. Es geht dabei nicht nur um ein politisches Bündnis und eine wirtschaftliche Partnerschaft, sondern um eine Freundschaft.

Der Deutsch-Französische Tag hat das Ziel, die Jugendlichen beider Länder mit dem Nachbarland und seinem kulturellen Reichtum bekannt zu machen. In allen Einrichtungen der deutschen und französischen Bildungssysteme dient er der Werbung für die Partnersprache sowie der Information über Austausch- und Begegnungsprogramme und Möglichkeiten des Studiums und der Beschäftigung im Partnerland. 

Im Rahmen des Deutsch-Französischen Tags bieten verschiedene Organisationen zahlreiche Veranstaltungen an. 

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds ruft zu Projekten und Aktionen rund um den 22. Januar 2022 (19.01 - 30.01.2022) auf. Mitmachen können sowohl diejenigen, die bereits deutsch-französisch aktiv sind – aber auch alle, die den Deutsch-Französischen Tag zum Anlass nehmen wollen, grenzüberschreitendes Engagement einmal auszuprobieren und die Fühler nach Frankreich auszustrecken. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Bis spätestens 21. November 2021 können Sie auf der Online-Plattform einen Förderantrag stellen.

2006 brief das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), einen Deutsch-Französischen Entdeckungstag ins Leben. In Zuge dieses Entdeckungstags können SchülerInnen ab der 7. Klasse in Deutschland und ab der 6e in Frankreich Unternehmen oder Institutionen in ihrer Region besuchen, die eng mit dem Partnerland zusammenarbeiten, um sich ein Bild vom deutsch-französischen Berufsalltag zu machen. Auch dieses Jahr gibt es wieder zahlreiche – zumeist digitale – Begegnungen im Rahmen des Entdeckungstages. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des DFJW. 

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
Diese Frage hilft uns zu bestimmen, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind, um automatisierten Spam vorzubeugen.
Image CAPTCHA

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren