© MFE
© MFE
© EUROPÄISCHE KINDER- UND JUGENDBUCHMESSE SAARBRÜCKEN
© EUROPÄISCHE KINDER- UND JUGENDBUCHMESSE SAARBRÜCKEN

Activity Wall

Bild des Benutzers Laura
Laura König
15.10.2021 at 09:07

Erstes Treffen von Jugendlichen aus der Großregion zur Schaffung eines Dialograums

Die Großregion sucht noch Jugendliche für ihr Projekt, einen Dialograum für junge Menschen in der Großregion zu schaffen. Das Programm wird informelle Momente, Arbeit und Reflexion über die Umsetzung dieses Projekts beinhalten. Kurzum, eine echte Möglichkeit, sich auf ein grenzüberschreitendes Abenteuer einzulassen und eine Großregion mit der Stimme junger Menschen aufzubauen.

Première rencontre en vue de la création d’un espace de dialogue pour les jeunes de Grande Région

La Grande Région cherche des jeunes pour son projet de création d’espace de dialogue pour les jeunes. Le programme prévoit des moments informels, des ateliers et une réflexion sur la mise en œuvre de ce projet. En somme, il s’agit d’une véritable occasion pour s’engager dans une expérience transfrontalière et aider à la construction d’une grande région tenant compte de la voix des jeunes.

Si vous êtes intéressé(e), vous pouvez vous inscrire via le formulaire (voir lien ci-dessous)

Wer Interesse hat kann sich über ein Formular anmelden, Link untenstehend.

Bild des Benutzers Laura
Laura König
15.10.2021 at 09:06

Deutsch-Französischer Nachhaltigkeitsdialog 2.0 - Podiumsdiskussion -Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0

Im Rahmen des Projekts "Deutsch-Französischer Nachhaltigkeitsdialog 2.0 - Zukunft weiter denken" findet am Freitag, den 29. Oktober 2021 von 09:00 – 13:30 Uhr eine Podiumsdiskussion im Kurfürstlichen Schloss in Bonn (Am Hof 1, 53113 Bonn) statt.
Der Deutsch-Französische Nachhaltigkeitsdialog 2.0 ist ein Projekt der DFH und der ASKO Europa-Stiftung in Kooperation mit dem Centre Ernst Robert Curtius (CERC) der Universität Bonn, in Anlehnung an die deutsch-französische Initiative Make our planet great again. Die Projektpartner senden damit ein gemeinsames Signal zugunsten der internationalen Klima- und Nachhaltigkeitsforschung.
Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die am Vortag in deutsch-französischen Arbeitsgruppen von Wissenschaftler:innen und Expert:innen von Institutionen, Universitäten und NGOs erarbeiteten Ergebnisse vorgestellt. Die Priorisierung des Austauschs und der Begegnung beider Zivilgesellschaften sowie die gemeinsame Bewältigung globaler Herausforderungen sollen hierbei im Mittelpunkt stehen.
Das vollständige Programm mit hochkarätigen Referent:innen finden Sie auf der Website der Asko Europastiftung, Link untenstehen. Anmeldungen werden bis spätestens 20. Oktober entgegen genommen.

Un débat public aura lieu dans le cadre du projet « Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0 – Anticiper l’avenir » le vendredi, 29 octobre 2021, de 9h00 à 13h30, au Kurfürstlichen Schloss à Bonn (Am Hof 1, 53113 Bonn).

Le Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0 est un projet de coopération
entre l’Université franco-allemande (UFA), la fondation ASKO Europa-Stiftung et le Centre Ernst-Robert-
Curtius (CERC) de l’Université Bonn s’inspirant de l’initiative franco-allemande « Make our planet great
again ». Les partenaires du projet envoient ainsi un signal commun en faveur de la recherche
internationale sur le climat et le développement durable.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
15.10.2021 at 09:05

4. interregionales Workcamp „Buddeln und Bilden“

Das diesjährige interregionale Workcamp „Buddeln und Bilden“ findet am Samstag, den 9. Oktober 2021 von 10-17 Uhr, auf der Gedenkstätte des ehemaligen Gestapo-Lagers „Neue Bremm“ in Saarbrücken statt. Ein Mal im Jahr treffen sich junge Menschen ab 12 Jahren aus der Großregion SaarLorLux, um die Gedenkstätte zu pflegen (buddeln) und sich gemeinsam mit der Geschichte des heutigen Erinnerungsortes an der deutsch-französischen Grenze auseinanderzusetzen (bilden).
Anmeldungen für das Workcamp bis zum 4. Oktober per Mail an denneler@landesjugendring-saar

••••••••••••••••••••••••••••••••••
Camp interrégional « Entretenir et se souvenir »

Le Landesjugendring Saar organise le samedi 9 octobre 2021 de 10h à 17h pour la quatrième fois le Camp interrégional « Entretenir et se souvenir » sur le site du mémorial du camp Neue Bremm à Sarrebruck.
Le camp de la « Neue Bremm » montre de manière impressionnante les lourdes conséquences du national-socialisme pour les citoyens de la Grande Région. Au camp interrégional des jeunes français, luxembourgeois et allemands de 12 ans au moins se rencontrent afin de nettoyer le site du Mémorial (entretenir) et d’apprendre ensemble sur l’histoire de ce lieu à la frontière franco-allemande qui est devenue un site de mémoire (se souvenir).
Les particuliers ainsi que les groupes peuvent s’inscrire sur: denneler@landesjugendring-saar.de.

Veranstaltungen